Boulevard

Nullrunde im Dschungelcamp: Keiner muss nach Hause gehen

Leute

Montag, 20. Januar 2020 - 00:38 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln/Murwillumbah. Schontag in Australien: Damit beim Finale noch drei Kandidaten dabei sind, musste dieses Mal keiner das Camp verlassen.

Bekannte Gesichter: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich moderieren die RTL-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“. Foto: Stefan Menne/RTL/dpa

In der RTL-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ hat am Abend keiner der teilnehmenden C-Promis das Camp verlassen müssen. Das verkündeten die beiden Moderatoren den verdutzten Kandidaten am Lagerfeuer.

Die Nullrunde war nötig, damit beim Finale am Samstag noch drei Kandidaten dabei sind. Bundesverkehrsminister Günther Krause (66) musste die Show vergangene Woche unplanmäßig verlassen, weil er einen Schwächeanfall erlitten hatte.

„Deutschland sucht den Superstar“-Kandidatin Toni Trips (22) und „Bachelor in Paradise“-Teilnehmer Marco Cerullo (31) schieden die Tage zuvor aus dem Dschungelcamp aus, weil sie die wenigsten Zuschaueranrufe bekamen.

Die mittlerweile 14. Staffel der Unterhaltungsshow, die im australischen Dschungel gedreht wird, endet am kommenden Samstag mit der Krönung des Dschungelkönigs oder der Dschungelkönigin.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.