Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Papst Franziskus schläft beim Beten manchmal ein

Leute

Donnerstag, 2. November 2017 - 14:38 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Rom. Das Zwiegespräch mit Gott als Einschlafhilfe? Das katholische Kirchenoberhaupt erzählt, dass ihm beim Beten durchaus manchmal die Augen zufallen.

Papst Franziskus erzählt vom Beten. Foto: Andrew Medichini

Papst Franziskus kann sich beim Beten nicht immer wachhalten. „Wenn ich beten gehe, schlafe ich manchmal ein“, sagte der 80-Jährige dem italienischen Fernsehsender TV2000.

Anzeige

Der französischen Heiligen Therese von Lisieux sei das im 19. Jahrhundert auch schon passiert. „Sie sagte, dass sie das auch getan habe und dass es dem Herrn, dem Gott, dem Vater gefalle, wenn man einschläft“, sagte das katholische Kirchenoberhaupt.

Der Pontifex reagierte mit seiner Antwort in dem am Mittwochabend veröffentlichten Interview auf eine Anekdote des Fragestellers und Priesters Marco Pozza, der ihm von einem Gefangenen erzählte, für den die Kirche der einzige Ort sei, an dem er schlafen könne.

Ihr Kommentar zum Thema

Papst Franziskus schläft beim Beten manchmal ein

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige