Boulevard

„Phantastische Tierwesen“ - Johnny Depp ist raus

Film

Samstag, 7. November 2020 - 10:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Los Angeles. Als Bösewicht Grindelwald gehörte Johnny Depp fest zum Ensemble der „Phantastische Tierwesen“-Reihe. Jetzt ist der Schauspieler auf Wunsch von seiner Rolle zurückgetreten.

Johnny Depp bei der Premiere von „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ in London (2018). Foto: Ian West/PA Wire/dpa

Hollywood-Star Johnny Depp (57) tritt nach der jüngsten Prozess-Niederlage von seiner Rolle als Zauberer Gellert Grindelwald in der Serie „Phantastische Tierwesen“ zurück.

Auf Instagram teilte der Schauspieler am Freitag mit, dass das Studio Warner Bros. ihn darum gebeten habe. Er würde diese Aufforderungen respektieren und sie befolgen.

Depp hatte Anfang dieser Woche eine gerichtliche Niederlage gegen die Boulevardzeitung „Sun“ erlitten. Der 57-Jährige hatte in London gegen den Verlag der „Sun“ wegen eines Artikels geklagt, der detailliert beschrieb, wie er seine Ex-Frau Amber Heard (34) körperlich misshandelt haben soll. Das Gericht wies seine Klage ab.

Depp betonte am Freitag auf Instagram erneut, dass er gegen das „surreale Urteil“ Einspruch einlegen und seinen „Kampf um die Wahrheit“ fortsetzen wolle. Sein Leben und seine Karriere sollten nicht von diesen Vorgängen bestimmt werden.

Depp hatte in den ersten beiden Teilen der Filmreihe - „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ (2016) und „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ (2018) - den Bösewicht Grindelwald gespielt. Die geplante fünfteilige Serie mit Jude Law und Eddie Redmayne unter der Regie von David Yates ist in der Harry-Potter-Welt von J.K. Rowling angesiedelt.

Der dritte Teil ist in Produktion und soll 2022 in die Kinos kommen. Laut Mitteilung von Warner Bros. soll die Grindelwald-Rolle neu besetzt werden, berichtete der „Hollywood Reporter“.

© dpa-infocom, dpa:201107-99-244621/4

Ihr Kommentar zum Thema

„Phantastische Tierwesen“ - Johnny Depp ist raus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha