Boulevard

Placebo erobern die Spitze - Foo Fighters zurück in Top 100

Musik

Freitag, 1. April 2022 - 16:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Baden-Baden. Wer hat diese Woche die meisten Alben oder Singles abgesetzt auf welchem Weg auch immer? GfK Entertainment lässt Zahlen sprechen.

Brian Molko (l) und Stefan Olsdal von der Band Placebo sind mit ihrem Album in Deutschland auf dem ersten Platz gelandet. Foto: Mads Perch/Sailor Entertainment/dpa

Die britische Rockband Placebo ist nach 13 Jahren wieder an die Spitze der Album-Charts geklettert. „Never Let Me Go“ ist das erste Werk des Duos Brian Molko und Stefan Olsdal seit fast zehn Jahren.

Zuletzt hatten die Briten es mit dem Album „Battle For The Sun“ (2009) an die Charts-Spitze geschafft, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. Rapper Alligatoah landet mit „Rotz & Wasser“ auf Platz zwei. Der US-Sänger Machine Gun Kelly sichert sich mit „Mainstream Sellout“ den dritten Platz. Eine Woche nach dem Tod von Foo-Fighters-Schlagzeuger Taylor Hawkins landet die „Greatest Hits“-Platte der Kultband auf Rang 79 noch einmal in den Top 100.

In den Single-Charts liegen diese Woche wieder bekannte Namen vorne. Unverändert sichern sich Miksu, Macloud und t-low mit „Sehnsucht“ den Thron. Dahinter liegt die Indie-Band Glass Animals mit „Heat Waves“ und die Pop-Musikerin Gayle mit „abcdefu“.

© dpa-infocom, dpa:220401-99-761004/3

Ihr Kommentar zum Thema

Placebo erobern die Spitze - Foo Fighters zurück in Top 100

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha