Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Promi-Geburtstag vom 26. Oktober 2018: Florence Kasumba

Leute

Freitag, 26. Oktober 2018 - 00:11 Uhr

von Von Wolfgang Marx, dpa

dpa Berlin. Von Essen nach Hollywood: Die Schauspielerin und Musical-Darstellerin Florence Kasumba hat eine ungewöhnliche Karriere hingelegt. Und im „Tatort“ ermittelt sie auch.

Florence Kasumba wird 42. Foto: Arne Bänsch

Wer bekommt die Hauptrolle in dem Elton-John-Musical „Aida“? In New York fiel schließlich die Entscheidung: Am Ende setzte sich Florence Kasumba im Rennen um die Erstbesetzung gegen ihre Mitbewerberin Oceana durch und ergatterte damit ihre bis dahin größte Musical-Rolle.

Das Stück, das 2003 in Essen auf die Bühne kam, wurde ein voller Erfolg. Vor allem Florence Kasumba wurde als nubische Prinzessin Aida, die in Ägypten nur für eine Sklavin gehalten wird, gefeiert. Sie strahle nicht nur eine enorme Würde aus, schrieb damals die „Rheinische Post“, „sie versteht es auch, ihre verschiedenen Gefühlslagen bestens auf das Publikum zu übertragen.“

Nach einigen kleineren Musical-Rollen sollte „Aida“ für Florence Kasumba der Startschuss für eine aufregende Karriere werden, die die in Uganda geborene Essenerin schließlich bis nach Hollywood führen sollte. Heute feiert sie ihren 42. Geburtstag.

Als Zwölfjährige hatte sie das Musical-Fieber gepackt, als sie in Bochum „Starlight Express“ sah. „In dem Moment wusste ich, dass ich später auch auf der Bühne stehen möchte“, sagte sie dem Magazin „Fresh“. Um sich ihren Traum zu erfüllen, machte sie in den Niederlanden eine klassische Ausbildung mit Tanz, Gesang und Schauspiel.

Aber Florence Kasumba fühlt sich nicht nur auf der Musical-Bühne wohl. Schon bald konnte sie im Fernsehen Fuß fassen. Man sah sie in der Serie „Die Anrheiner“ ebenso wie in „Kongo“ oder „Der letzte Bulle“. Auffallend oft kam sie in der Krimireihe „Tatort“ zum Einsatz. So spielt sie beispielsweise im Bremer „Tatort“ „Der illegale Tod“ eine Asylbewerberin aus Afrika, die unter Verdacht steht, einen Polizisten aus Rache umgebracht zu haben.

Jetzt ist sie einige Stufen nach oben gesprungen: Florence Kasumba wird die neue Partnerin von Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler), die nach einer Strafversetzung jetzt in Göttingen ermittelt. Die Konstellation biete viel Raum für Wendungen, sagte Furtwängler anlässlich der Dreharbeiten. „So verschieden wir auch sein mögen, so verbindet uns doch Eigensinn und Selbstbewusstsein.“

2011 hatte Florence Kasumba in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ noch auf die Frage geantwortet, ob sie gerne „Tatort“-Kommissarin wäre: „Ich glaube, dafür ist Deutschland noch nicht reif.“ Jetzt ist die Zeit gekommen. Die erste schwarze „Tatort“-Kommissarin feiert im nächsten Jahr im Ersten ihr Debüt.

Die Schauspielerin hofft, dass sie auch „ein Türöffner für andere Filmschaffende ist, die dann vielleicht denken: Hey, so könnte man ja auch besetzen. Umso mehr unterschiedliche Menschen im Fernsehen zu sehen sind, umso normaler wird es“, sagte sie der „ZEIT“.

Zudem ist Kasumba momentan als Geheimagentin in der deutsch-deutschen Spionageserie „Deutschland 86“ zu sehen, die beim Streaminganbieter Amazon Prime Video abrufbar ist. Kann es noch besser für die Schauspielerin laufen? Es kann.

In den USA ist Florence Kasumba, die sich selbst als „echte Ruhrpott-Pflanze“ bezeichnet, ein größerer Star als in Deutschland, nachdem sie in mehreren Hollywood-Blockbustern zu sehen war. Bei zwei „Avengers“-Filmen war sie ebenso dabei wie in „Wonder Woman“. Und ganz besonders glänzte sie in dem Mega-Erfolg „Black Panther“, wo sie die durchtrainierte und kampferprobte Leibwächterin des Königs des fiktiven afrikanischen Staates Wakanda spielt. Florence Kasumba liebt es, „starke Frauen“ zu spielen.

Und weiter geht es: In der Neuverfilmung des Disney-Musicals „Der König der Löwen“ hat sie den Part der Hyäne Shenzi übernommen. Mit dabei sind auch Beyoncé, Chiwetel Ejiofor und Donald Glover. Mit dem Musical hat Florence Kasumba bereits in Hamburg Erfolge gefeiert.

Ihr Kommentar zum Thema

Promi-Geburtstag vom 26. Oktober 2018: Florence Kasumba

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha