Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Promi-Geburtstag vom 7. April 2018: Birgit Schrowange

Leute

Samstag, 7. April 2018 - 00:11 Uhr

von Von Wolfgang Marx, dpa

dpa Berlin. Sie gehört zu den beliebtesten Moderatorinnen des deutschen Fernsehens. Zuletzt erregte Birgit Schrowange viel Aufsehen durch ihre grauen Haare und ihren neuen Partner.

Die Moderatorin Birgit Schrowange wird 60. Foto: Uli Deck

Drei Heiratsanträge hat Birgit Schrowange schon bekommen. Alle abgelehnt. Es habe sich nie perfekt angefühlt, sagte die beliebte TV-Moderatorin im Interview mit dem Magazin „Bunte“. Vom Tisch ist das Thema aber noch nicht.

Das liegt an Schrowanges neuem Lebenspartner Frank Spothelfer (52). Seit sieben Monaten sind die beiden ein Paar - und das fühlt sich offenbar ganz wunderbar an. „Ich würde nicht Nein sagen“, antwortete Birgit Schrowange auf die „Bunte“-Frage, wie sie auf einen Antrag reagieren würde.

Aber noch ist es nicht soweit. Heute feiert die immer noch sehr jugendlich wirkende Moderatorin erst einmal ihren 60. Geburtstag. Auch wenn sie ein bisschen mit der Zahl hadert, mit ihrem Alter aber nicht.„Ich ruhe in mir, bereue nichts und weiß mein großes Lebensglück zu schätzen“, sagt die Mutter eines Sohnes - Vater ist Moderator Markus Lanz.

Bereits als Kind hat Birgit Schrowange davon geträumt, Moderatorin zu werden. „Mit einem selbst gebastelten Pappfernseher habe ich schon früh für meine Eltern Kinderzimmer-TV gemacht“, sagte sie einmal dem Kölner „Sonntag-Express“.

Als sie dann beim WDR als Redaktionsassistentin angefangen habe, sei sie allen solange auf die Nerven gegangen, bis die sagten „Lass sie mal versuchen, damit sie Ruhe gibt.“ So landete die gelernte Anwalts- und Notargehilfin schließlich beim Schulfernsehen und arbeitete anschließend beim ZDF vor allem als Fernsehansagerin. 1994 kam der Wechsel zu RTL, wo sie eines der bekanntesten Gesichter des Privatsenders wurde.

Am 13. Oktober gab sie dort mit dem Magazin „Extra“ ihren Einstand. „Wir warten nicht auf Schlagzeilen, wir sorgen selber für Diskussionsstoff“, lautete damals das Credo der Sauerländerin. Besonders wegen seiner Verbrauchertests machte das Magazin, das sich durch seine Themenvielfalt und Aktualität auszeichnet, von Anfang an von sich reden.

Durch ihren Job hat Birgit Schrowange die ganze Welt gesehen und viele interessante Menschen getroffen. So führte sie Interviews mit Monica Lewinsky, Natascha Kampusch, Elton John, Bryan Adams oder Kevin Costner. Und als Reporterin in Sachen Freizeit war Schrowange eine Zeitl ang auch für das Magazin „Life! Die Lust zu leben“ verantwortlich.

Und da war auch noch der Wirbel um die Haare von Birgit Schrowange, die keine Lust mehr aufs Färben hatte. Sie habe allen zeigen wollen: „Guckt! Graue Haare können auch bei Frauen attraktiv sein.“ Sie fühle sich seitdem befreit, sagte sie im letzten Jahr der „Bild“-Zeitung. „Und komischerweise macht es mich jünger und nicht älter.“

Ihr Kommentar zum Thema

Promi-Geburtstag vom 7. April 2018: Birgit Schrowange

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha