Boulevard

Regisseurin Doris Dörrie ruft zu Ermunterung auf

Film

Dienstag, 23. Januar 2018 - 11:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Saarbrücken. Am Montagabend ist das 39. Filmfestival Max Ophüls Preis eröffnet worden. Einer der Höhepunkte war die Verleihung des Ehrenpreises an Doris Dörrie für ihre Verdienste um den jungen deutschsprachigen Film.

Doris Dörrie hat beim Filmfestival Max Ophüls Preis den Ehrenpreis erhalten. Foto: Oliver Dietze

Regisseurin Doris Dörrie („Männer“, „Kirschblüten - Hanami“) hat an die Kulturschaffenden appelliert, „mehr Ermunterung“ zu betreiben.

Bei der Eröffnung des 39. Filmfestivals Max Ophüls Preis (MOP) am Montagabend in Saarbrücken, wo sie für ihre Verdienste um den jungen deutschsprachigen Film mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet wurden, sagte sie: „Uns liegt Kritik näher als Ermunterung, so sind wir Deutschen. Aber gerade als Filmemacher braucht man so sehr, dass jemand sagt: Mach, mach, mach! Probier es aus!“

Gerade weil der Druck in der heutigen Zeit sehr groß sei, sei es wichtig, dass sich der Nachwuchs Experimente zutraue - auch wenn sie vielleicht einmal schiefgehen könnten.

Der Ehrenpreis mache sie stolz und bedeute für sie selbst eine Ermunterung, sagte die 62-Jährige: „Es ist noch nicht vorbei.“


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.