Boulevard

Reiner Calmund hat Song mit Schlagerband aufgenommen

Leute

Mittwoch, 30. September 2020 - 15:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Oberaurach. Der Ex-Fußballmanager unterstützt die Dorfrocker aus Unterfranken gesanglich un beim Videodreh zur Single „Ran an den Speck“. Wie im Clip zu sehen ist, hat er tatsächlich schon die Pfunde purzeln lassen.

Reiner Calmund ist immer für einen Spaß zu haben. Foto: Arne Dedert/dpa

Der Ex-Fußballfunktionär Reiner Calmund (71) ist in die Schlagerbranche eingestiegen. Gemeinsam mit den Dorfrockern aus dem unterfränkischen Oberaurach hat er den Song „Voll fett“ aufgenommen.

Ein Video dazu wurde auf Youtube veröffentlicht. In dem Liedtext heißt es: „Ran an den Speck. Dann ist das voll, voll - voll fett.“ „Ich kann mich da auch selber auf die Schippe nehmen“, sagte Calmund der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. Er habe die drei Brüder von den Dorfrockern beim Echo kennen gelernt. Später hätten sie ihn dann gebeten, bei dem Lied mitzumachen. „Ich finde die Jungs sympathisch. Sie machen volkstümliche, aber trotzdem junge Musik - und sie kommen aus dem Frankenland, wie meine Frau.“

Er selbst habe auch schon mal Musik gemacht. „Ich hatte früher mal selber Akkordeon gespielt, das ist aber 50 Jahre her.“ Als die Band auf ihn zukam und um seine Hilfe bat, habe er schon eine Operation hinter sich gehabt. „Ich habe gesagt, dass ich abnehmen werde, weil ich mich habe operieren lassen. Dann haben die gesagt, wir machen das jetzt noch schnell, dass du noch als dicker Mops da draufkommst.“

Der größte Teil des Videos sei im März gedreht worden, die Schlussszene mit einem schon deutlich schlankeren Calmund erst vor wenigen Wochen. Darin lässt er sogar die Hosen runter. Er habe den gleichen Anzug getragen wie im März. „Da ist die Hose automatisch runtergerutscht“, sagte Calmund der dpa. „Ich kann mit der Schlussszene gut leben.“

© dpa-infocom, dpa:200930-99-768932/2

Ihr Kommentar zum Thema

Reiner Calmund hat Song mit Schlagerband aufgenommen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha