Boulevard

Sebastian Koch: „Jubel und Freude“ über Oscar-Nominierung

Film

Donnerstag, 24. Januar 2019 - 14:18 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Los Angeles. Das Drama „Werk ohne Autor“ geht für Deutschland in der Sparte „nicht-englischsprachiger Film“ ins Oscar-Rennen. Sebastian Koch, einer der Mitwirkenden, freut sich „riesig“ darüber.

Der Schauspieler Sebastian Koch fiebert dem 24. Februar entgegen, wenn in Los Angeles die Oscars vergeben werden. Foto: Arne Dedert

Der Schauspieler Sebastian Koch ist glücklich über die Oscar-Nominierung für „Werk ohne Autor“. „Ich freue mich riesig, dass unser Film "Werk ohne Autor" über die Academy die Anerkennung bekommt, die er verdient“, sagte der 56-Jährige der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag.

Es herrsche „großer Jubel und Freude“, nach „Das Leben der Anderen“ vor zwölf Jahren wieder bei der Verleihung dabei zu sein „und diesem unendlich spannenden Moment - and the Oscar goes to - entgegenzufiebern“.

„Werk ohne Autor“ von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck geht für Deutschland in der Sparte „nicht-englischsprachiger Film“ ins Oscar-Rennen. Das Drama erzählt von einem Künstler und dessen Findungs- und Schaffungsprozess.

Sebastian Koch spielt den Schwiegervater dieses von Tom Schilling verkörperten Künstlers.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.