Boulevard

„Servus Minga“: Die Rolling Stones spielen in München

Leute

Montag, 6. Juni 2022 - 01:34 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. 60 Jahre Rolling Stones: Nach einer kurzen Verzögerung aufgrund heftiger Regenfälle heizte die legendäre Rockband dem Münchner Publikum über zwei Stunden lang ordentlich ein.

Gitarrist Ron Wood (l-r), Sänger Mick Jagger, Schlagzeuger Steve Jordan und Gitarrist Keith Richards. Foto: Sven Hoppe/dpa

Die Rolling Stones sind wieder da: Am Sonntagabend gaben sie ihr erstes von zwei Deutschland-Konzerten im Münchner Olympiastadion - und Frontmann Mick Jagger überraschte dabei mit erstaunlichen Bayerisch-Kenntnissen: „Servus Minga“, begrüßte er sein Publikum in der Landessprache.

Später erzählt er in fehlerfreiem Deutsch, dass er im Englischen Garten gewesen sei und dort ein Bier getrunken habe. Bikiniwetter sei da gewesen am Vortag - aber: „nicht viele Bikinis heute Abend“. Wegen eines heftigen Gewitters mit sintflutartigen Regenfällen hatte sich der Start des Konzerts verzögert. Kurz nachdem die Briten dann die Bühne betraten, kam aber sogar die Abendsonne noch ein wenig durch.

Ihre Europa-Tournee zum 60. Bandjubiläum hatten die Rolling Stones erst vor wenigen Tagen in Madrid gestartet. Auch in München begann das Konzert mit einer Hommage an Charlie Watts, den im vergangenen Jahr gestorbenen Schlagzeuger der Band. „Es ist unsere erste Europa-Tour ohne Charlie“, sagte Jagger (78). „Wir vermissen ihn sehr.“

Nicht nur wegen dieser Geste war es eine sehr emotionale, mehr als zwei Stunden lange Show, die Jagger und die Gitarristen Keith Richards (78) und Ronnie Wood (75) auf die Bühne brachten mit vielen alten Hits wie „Honky Tonk Women“, „Jumpin' Jack Flash“ und - ganz zum Schluss - „(I can't get no) Satisfaction“.

Kurz vor dem Start der Jubiläumstournee hatte Gitarrist Ronnie Wood in einem Interview von einem möglichen Abschied der legendären Rockband von der großen Bühne gesprochen. Er brauche im Sommer seine volle Energie, sagte Wood der spanischen Ausgabe des „Esquire“-Magazins. „Schließlich stehen wir vor der letzten Tournee.“ Darauf angesprochen, was er damit meine, ruderte Wood allerdings ein wenig zurück. „Na ja, jede Tournee ist die letzte. Man weiß nie, was als nächstes passiert.“

© dpa-infocom, dpa:220606-99-559840/2

Ihr Kommentar zum Thema

„Servus Minga“: Die Rolling Stones spielen in München

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha