Boulevard

Sharon Stone steht auf Stretchen

Leute

Donnerstag, 16. April 2020 - 09:00 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Mit ihren Zehen kann sie noch immer problemlos ihren Kopf berühren. Keine Frage, Sharon Stone ist in Form. Das aber war nicht immer so.

Nach ihrem Schlaganfall fühlte sich Sharon Stone fremd in ihrem Leben. Foto: Britta Pedersen/zb/dpa

Schauspielerin Sharon Stone (62, „Basic Instinct“) liebt Fitness-Herausforderungen. Sie stelle sich solche Aufgaben gerne an runden Geburtstagen, sagte die US-Amerikanerin der deutschen „Vogue“.

„Sehen Sie, ich kann hier auf dem Stuhl noch immer mit den Zehen meinen Kopf berühren, sogar ohne Aufwärmen. Das verdanke ich extremen Stretch-Meditations-Workouts“, so Stone. Ansonsten empfehle sie „Liebe in all ihren Formen“: „Liebe ist etwas Wunderschönes, und ich finde, wir sollten danach streben, mehr und mehr davon zu haben.“

Nach ihrem Schlaganfall von 2001 habe sie eine sehr schwere Zeit erlebt, erzählte Stone. „Man fühlt sich in seinem eigenen Leben fremd. Ich habe zwei Jahre gebraucht, bis ich nach dem Schlaganfall wieder einigermaßen sprechen und sehen konnte. Worte kamen nur stotternd und in die Länge gezogen heraus, und ich hatte echte Sehprobleme. Außerdem hatte ich bis zu den Knien kein Gefühl. Gewisse Medikamente haben mir sehr geholfen, und dennoch dauerte es fast sieben Jahre, bis sich mein Gedächtnis erholt hatte.“

Ihr Kommentar zum Thema

Sharon Stone steht auf Stretchen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha