Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Spike Lee, Godard und Wenders beim Festival in Cannes

Film

Donnerstag, 12. April 2018 - 13:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Paris. Am 8. Mai treffen sich die Schaffenden aus der Filmbranche wieder an der Côte d’Azur. Eröffnungsfilm des 71. Festivals von Cannes ist „Everbody Knows“ von Oscarpreisträger Asghar Farhadi.

Regisseur Spike Lee stellt in Cannes seinen neuen Film „BlacKkKlansman“ vor. Foto: Ralf Hirschberger

Der amerikanische Regisseur Spike Lee wird auf dem Filmfestival in Cannes seinen neuen Film „BlacKkKlansman“ im Wettbewerb vorstellen. Das teilte die Festivalleitung in Paris mit. Um die Goldene Palme konkurriert auch der Altmeister Jean-Luc Godard mit „Le Livre d’image“.

Eröffnet wird das 71. Festival von Cannes am 8. Mai mit „Everbody Knows“ (Todos Lo Saben) des iranischen Regisseurs und Oscarpreisträgers Asghar Farhadi. Der Film mit Penelope Cruz und Javier Bardem läuft ebenfalls im Hauptrennen. 

Außerhalb des Wettbewerbs stellt Wim Wenders seinen Dokumentarfilm „Pope Francis. A man of his word“ über Papst Franziskus vor. Vorsitzende der Wettbewerbs-Jury ist die australische Schauspielerin Cate Blanchett. Das Festival dauert bis zum 19. Mai.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.