Boulevard

Sport-Bambi für Niklas Kaul und Florian Wellbrock

Medien

Montag, 11. November 2019 - 13:18 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Baden-Baden. In zehn Tagen werden die Bambis verliehen. Im Vorfeld werden schon einige Preisträger bekanntgegeben. Jetzt dürfen sich ein Leichtathlet und ein Schwimmer freuen.

Niklas Kaul hat bei der WM in Doha sensationell die Goldmedaille im Zehnkampf gewonnen. Foto: Michael Kappeler/dpa

Der Leichtathlet Niklas Kaul (21) und der Schwimmer Florian Wellbrock (22) werden mit dem Bambi ausgezeichnet. Die beiden Weltmeister bekommen den Preis für ihre herausragenden Leistungen in der Kategorie Sport, wie der Ausrichter, Hubert Burda Media, mitteilte.

Der Preis wird am 21. November in Baden-Baden verliehen. Der Bambi gehört zu den traditionsreichsten deutschen Medienpreisen. Der Verlag Burda („Bunte“, „Focus“) verleiht die Rehkitz-Trophäe jährlich seit 1948.

Kaul hat bei der Leichtathletik-WM im Oktober in Katar sensationell den Titel im Zehnkampf gewonnen. Der Mainzer ist mit seinen 21 Jahren der jüngste Zehnkampf-Weltmeister der Geschichte - eine „Weltsensation“, befand die Jury. Kauls Kritik am Austragungsort der WM habe außerdem viel Zuspruch bekommen, heißt es in der Begründung der Jury. Die extreme Hitze in Katar hatte zahlreichen Sportlern sehr zu schaffen gemacht.

Auch der Schwimmer Wellbrock erreichte in diesem Sport-Jahr einen Rekord: Als erster sicherte sich der Bremer bei der Weltmeisterschaft im südkoreanischen Gwangju sowohl im Freiwasser als auch im Becken eine Goldmedaille.

Neben den beiden Sportlern wird in diesem Jahr unter anderem die belgische Königin Mathilde (46) für ihr Engagement für Kinder- und Gesundheitsthemen mit einem Charity-Bambi ausgezeichnet.

Eine Klasse für sich: Florian Wellbrock. Foto: Bernd Thissen/dpa

Ihr Kommentar zum Thema

Sport-Bambi für Niklas Kaul und Florian Wellbrock

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha