Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

„Submergence“ eröffnet Filmfestival von San Sebastián

Film

Freitag, 22. September 2017 - 18:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa San Sebastián. 18 Filme sind im Rennen um die „Goldene Muschel“, den Hauptpreis des Festivals. Die Abschlussgala ist am 30. September. Das Festival de Cine feiert in diesem Jahr sein 65-jähriges Bestehen.

Der deutsche Filmemacher Wim Wenders. Foto: Bernd von Jutrczenka

Mit Wim Wenders' Romantik-Thriller   „Submergence“ ist am Freitag das Filmfestival im nordspanischen San Sebastián eröffnet worden. 

Anzeige

Der 72-jährige Regisseur („Der Himmel über Berlin“) konkurriert mit dem Streifen, der beim Filmfestival von Toronto Weltpremiere und nun in Spanien Europapremiere gefeiert hat, um den Hauptpreis der „Goldenen Muschel“. In der Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von J.M. Ledgard - der zwischen Somalia, dem Arktischen Ozean und Südfrankreich spielt - sind Alicia Vikander („The Danish Girl“) und der Brite James McAvoy („X-Men“) in den Hauptrollen zu sehen.

Das Festival de Cine feiert in diesem Jahr sein 65-jähriges Bestehen. Jurypräsident ist John Malkovich. Die Abschlussgala mit der Preisverleihung findet am 30. September statt. Im Rennen sind 18 Filme, darunter die deutsch-österreichische Koproduktion „Licht“ von Barbara Albert mit Maria Dragus in der Rolle der blinden „Wunderkind“-Pianistin Maria Theresia Paradis. Auch Hollywoodstar James Franco ist dabei und präsentiert seine Tragikomödie „The Disaster Artist“, bei der er nicht nur vor der Kamera stand, sondern auch Regie geführt hat.

Das Filmfestival in der baskischen Metropole zählt nach Cannes, Venedig und Berlin zu den wichtigsten in Europa.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige