Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Sven Martinek mag amerikanische Filme

Medien

Donnerstag, 19. September 2019 - 12:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Die Fernsehzuschauer kennen ihn als Ermittler aus der ARD-Vorabendserie „Morden im Norden“. Privat mag Schauspieler Sven Martinek eher Hollywood-Kino.

Sven Martinek mag großes Hollywood-Kino. Foto: Jörg Carstensen

Schauspieler Sven Martinek (55, „Morden im Norden“) liebt klassisches Hollywood-Kino. „Darin geht es eigentlich immer um den Weg einzelner Menschen, die etwas durchmachen, sich dabei selbst erkennen, die aus der Schwäche eine Stärke entwickeln und am Ende siegen  – das sind doch die tollsten Geschichten“, sagte Martinek der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg.

Sergio Leones Western „Spiel mir das Lied vom Tod“ aus dem Jahr 1968 habe er schon 38 Mal gesehen. „Der Film ist wie eine große Oper erzählt – eine solche monumentale Erzählweise ist selten geworden“, sagte Martinek.

„Irgendwer hat mal gesagt: "In Deutschland produzieren sie Filme wie Handelsware und verkaufen sie wie Kunst – und in Amerika produzieren sie Kunstwerke und verkaufen sie wie Handelsware", so Schauspieler. „Ich finde, da ist etwas Wahres dran, wenngleich es sehr schwarz-weiß gezeichnet ist.“

Ins Kino geht Martinek gern mit seinem Kollegen Ingo Naujoks (57) – meist nach Drehschluss zur gemeinsamen ARD-Vorabendserie „Morden im Norden“. Ab Montag (23. September, 18.50 Uhr), ermitteln die Publikumslieblinge wieder in der sechsten Staffel.

Ihr Kommentar zum Thema

Sven Martinek mag amerikanische Filme

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha