Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Svenja Schulze ist Vegetarierin aus „Rebellion“

Umwelt

Dienstag, 27. März 2018 - 14:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Sie verzichtet auf Fleisch und isst nur Bio-Eier: Die neue Umweltministerin Svenja Schulze.

Svenja Schulze ist Vegetarierin. Foto: Kay Nietfeld

Die neue Bundesumweltministerin Svenja Schulze (49) hat aus Widerstand gegen ihre Eltern aufgehört, Fleisch zu essen - und ernährt sich bis heute vegetarisch. „Ich esse schon lange kein Fleisch mehr“, sagte die SPD-Politikerin der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Anzeige

Das sei eine „instinktive Rebellion“ gegen die Eltern gewesen, „die sehr gerne und viel Fleisch gegessen haben“.

Heute halte sie den Verzicht auf Fleisch auch aus Tierschutzgründen für richtig, sagte Schulze. Ihre Vorgängerin Barbara Hendricks (SPD) machte vor gut einem Jahr Schlagzeilen, weil sie beschloss, dass in ihrem Ministerium nur noch vegetarisches Catering serviert werden solle.

Schulze isst außerdem nur Bio-Eier, wie sie der „Zeit“ sagte: „Ich habe mir Haltungsmethoden von Tieren angesehen und danach entschieden, dass ich nie wieder etwas anderes esse als Bio-Ei.“ Zudem achte sie darauf, Eier von Anbietern zu kaufen, die männliche Küken nicht töten.

Ihr Kommentar zum Thema

Svenja Schulze ist Vegetarierin aus „Rebellion“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige