Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

„The Good Liar“: Lockerer Krimi und komplexes Drama

Film

Montag, 25. November 2019 - 12:19 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die Beziehung zwischen Roy und Betty fängt romantisch an. Doch schon bald erweist sich der charmante Mann als Hochstapler. Ein Unschuldsengel ist aber auch sie nicht.

Die geheimnisvolle Betty (Helen Mirren) verfolgt einen Plan. Foto: -/ Warner Bros. Entertainment/dpa

Über das Internet lernt der professionelle Hochstapler und Betrüger Roy (Ian McKellen) die wohlhabende Witwe Betty (Helen Mirren) kennen. Es dauert nicht lang, bis es zwischen den beiden funkt und Betty den gutmütig wirkenden Rentner sogar bei sich einziehen lässt.

Während Roy mit seinem Geschäftspartner Vincent (Jim Carter) seinen kriminellen Plan vorantreibt, wird Bettys Enkel zunehmend misstrauisch und stellt Nachforschungen über Roys zweifelhafte Vergangenheit an. Doch auch die geheimnisvolle Betty verfolgt einen Plan.

US-Regisseur Bill Condon („Dreamgirls“) inszenierte den wendungsreichen Film „The Good Liar - Das alte Böse“ mit bestens aufgelegten Altstars. Was als lockerer, humorvoller Krimi beginnt, entwickelt sich zu einem komplexen Drama, in dem vieles anders ist, als es die Beteiligten vorgeben.

The Good Liar - Das alte Böse, USA 2019, 112 Minuten, FSK 12, von Bill Condon, mit Helen Mirren, Ian McKellen, Jim Carter

Ihr Kommentar zum Thema

„The Good Liar“: Lockerer Krimi und komplexes Drama

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha