Boulevard

The Texas Gentlemen: Stilmix mit Spaßgarantie

Musik

Samstag, 22. August 2020 - 06:12 Uhr

von Von Werner Herpell, dpa

dpa Berlin. Ein Stilmix so dreist, dass er schon wieder genial ist: The Texas Gentlemen klauen wie die Raben bei der amerikanischen und britischen Rockmusik der 60er/70er - das aber virtuos. „Floor It!!!“ macht Riesenspaß.

Geniale Stilmix-Truppe: The Texas Gentlemen. Foto: Barbara FG/dpa

Biederer Bandname, schauderhaftes Albumcover: The Texas Gentlemen tun zunächst mal alles dafür, dass man ihre Musik nicht unbedingt gern zur Kenntnis nimmt. Lässt man sich dann aber doch auf „Floor It!!!“ (New West/Pias/Rough Trade) ein, erlebt man eine dicke Überraschung.

Denn schon nach dem instrumental hereinstolpernden Opener „Veal Cutlass“, der klingt wie direkt aus einem Comicfilm-Soundtrack entnommen, geht die Southern-Rock-Post ordentlich ab. „Bare Maximum“ ist drei Minuten purer Spaß wie auf frühen Allman-Brothers-Platten, mit einer herzhaften Funky-Gitarre, quirligen Bassläufen und fettem Gebläse.

Mit „Ain't Nothing New“ beweisen die texanischen Gentlemänner dann erstmals auch Gesangsqualitäten und wildern virtuos im Jazz-Funk-Revier von Steely Dan circa „The Royal Scam“ (1976) herum. „Train To Avesta“ ist eine Art Midtempo-Ballade à la Leon Russell, die mehrfach die Richtung wechselt und - von Streichern und Klimper-Piano ausgepolstert - doch immer wieder freundlich ins Ohr flutscht.

„Last Call“ bietet sechs Minuten puren, verspielten Art-Pop inklusive Dylan-Zitat im Beatles- oder 10cc-Modus. Mit fünf Songs ist jetzt noch nicht einmal die Hälfte dieses fabelhaften Albums 'rum. Und der flotte Ritt durch Sixties-Pop, Seventies-Prog, Soul, Jazz und Funk, Südstaaten-Boogie und Country-Gospel wie bei Little Feat oder The Band - er geht immer weiter. Es bleibt bis zum 13. Track (der sich zu guter Letzt noch beim Glam von T. Rex bedient) so gut - versprochen!

Produziert und aufgenommen wurden The Texas Gentlemen - im Kern Nik Lee, Daniel Creamer, Ryan Ake, Scott Edgar Lee und Aaron Haynes - von Matt Pence (Jason Isbell, Midlake) in den legendären Fame Studios in Muscle Shoals/Alabama sowie - na klar! - in Texas. „Floor It!!!“" ist der Nachfolger des Debüts „TX Jelly“ von 2017. Zunächst wollte diese geniale Stilmix-Truppe nur als Backingband auftreten - es wäre jammerschade gewesen, hätte man ihre eigenen Songs nicht gehört.

© dpa-infocom, dpa:200818-99-215702/3

Ihr Kommentar zum Thema

The Texas Gentlemen: Stilmix mit Spaßgarantie

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha