Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Thomas Anders fiebert Inselurlaub entgegen

Musik

Sonntag, 21. Juni 2020 - 10:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Koblenz. Der Sänger freut sch auf sein Haus auf Ibiza, das er jetzt wieder besuchen will.

Ex-Modern-Talking-Sänger Thomas Anders fiebert nach der Abschwächung der Corona-Pandemie dem Urlaub im Süden entgegen. Foto: picture alliance / Rolf Vennenbernd/dpa

Der Popmusiker Thomas Anders (57) fiebert nach der Abschwächung der Corona-Pandemie einem Inselurlaub im Süden entgegen.

„Ich freue mich auf ein paar Wochen in meinem Haus auf Ibiza“, teilte der einstige „Modern Talking“-Partner von Dieter Bohlen der Deutschen Presse-Agentur mit. „Ich bin heute umso dankbarer, dass ich von einem Zuhause ins andere Zuhause fliegen und die ibizenkische Lebensart genießen kann.“

Am meisten vermisse er angesichts der Corona-Kontaktbeschränkungen abgesehen von Bühnenauftritten die Umarmungen im Privatleben, erzählt Anders, der mit seiner Familie in Koblenz wohnt. „Einen Menschen zu treffen, den man mag, egal ob Familie oder Freund, und sich auf einem Abstand von 1,50 Metern „hallo“ zu sagen, ist für mich auch heute noch surreal.“

Zu schätzen gelernt habe er in Corona-Zeiten die Entschleunigung. „Durch meine weltweiten Shows war ich ständig unterwegs und am Planen. Hier noch eine Show, dann ein TV-Auftritt, Interviews, Telefonate, im Flieger sitzen, Koffer packen und so weiter“, berichtet der Sänger, der kürzlich zusammen mit Entertainer Florian Silbereisen mit der Veröffentlichung von „Das Album“ die Chartspitze gestürmt hat. „Plötzlich stand alles still und ich merkte: Das Leben geht trotzdem weiter und ich habe Zeit für Dinge, die ich schon immer mal machen wollte.“

Ihr Kommentar zum Thema

Thomas Anders fiebert Inselurlaub entgegen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha