Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Thomas Gottschalk ist langsam unterwegs

Leute

Mittwoch, 25. September 2019 - 08:57 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Baden-Baden. Er passt sich seiner neuen Wahlheimat Baden-Baden an: Thomas Gottschalk schaltet einen Gang zurück.

Thomas Gottschalk lässt es langsam angehen. Foto: Philipp von Ditfurth

Der Showmaster Thomas Gottschalk (69) hat sich dem Tempo seiner neuen Heimatstadt Baden-Baden angepasst. „Ich bin unterwegs, wie alle in Baden-Baden: langsam“, sagte Gottschalk in der SWR-Fernsehsendung „Pierre M. Krause Show“ in der Nacht zum Mittwoch.

In der als Rentnerparadies geltenden Kurstadt im Schwarzwald gehe es vergleichsweise gemächlich zu. Er orientiere sich daran und genieße seinen Alltag in der Stadt, die sich von seinem bisherigen Wohnsitz in den USA stark unterscheide: „Von Baden-Baden nach Malibu ist keine Kunst. Aber umgekehrt, das muss mir mal einer nachmachen.“

Der frühere „Wetten, dass..?“-Moderator lebt mit seiner neuen Freundin Karina Mroß in Baden-Baden. „Zu der Stadt habe ich eine besondere Verbindung“, sagte er. Von 1977 an produzierte Gottschalk hier mit „Telespiele“ seine erste Fernsehsendung: „Es war mein Einstieg in die Fernsehbranche.“ Dafür sei er dankbar.

Bevor er dieses Jahr nach Baden-Baden zog, lebte Gottschalk mit seiner Familie viele Jahre in Malibu im US-Bundesstaat Kalifornien. Ein Feuer hat sein Haus dort vergangenen November zerstört.

Anfang September hat Gottschalk seine neue Biografie „Herbstbunt“ auf den Markt gebracht. Am 26. Oktober zeigt er im ZDF „Gottschalks große 80er-Show“. Für nächstes Jahr plant er den Angaben zufolge für eine einmalige Ausgabe eine Neuauflage der ZDF-Unterhaltungsshow „Wetten, dass..?“. Er hatte die Samstagabendshow bis Dezember 2011 moderiert. Mit Nachfolger Markus Lanz wurde sie im Dezember 2014 eingestellt.

Ihr Kommentar zum Thema

Thomas Gottschalk ist langsam unterwegs

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha