Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Traditionelle Operngala zugunsten der Aids-Stiftung

Gesellschaft

Freitag, 3. November 2017 - 11:29 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Oper hören und Promis gucken - in Berlin geht die traditionelle Benefiz-Gala über die Bühne, mit deren Erlös die Deutsche Aids-Stiftung Hilfsprojekte finanziert.

Max Raabe wird die Benefiz-Gala moderieren. Foto: Michael Kappeler

Arien für einen guten Zweck: Am Samstag öffnet die Deutsche Oper Berlin ihre Türen für die traditionelle Gala zugunsten der Deutschen Aids-Stiftung. Moderieren wird die Benefiz-Veranstaltung Sänger und Musiker Max Raabe.

Anzeige

Die Tickets seien alle vergeben, sagte eine Sprecherin. Unter den 2000 Gästen erwarten die Veranstalter unter anderem Sänger Peter Maffay, Fußballer Manuel Neuer, die Schauspieler Daniel Brühl und Wotan Wilke Möhring sowie Travestiekünstler Conchita Wurst.

Für ihr langjähriges Engagement im Kampf gegen HIV und AIDS sollen in diesem Jahr Mabel von Oranien-Nassau, die Witwe des niederländischen Prinzen Johan Friso, und Michel Sidibé, Geschäftsführer der Organisation UNAIDS, geehrt werden. Sie erhalten den „World without AIDS Award“.

Unter den Opernsängern auf der Bühne sind nach Angaben der Veranstalter Ivan Aon Rivas, Sofia Fomina, Jorge de León, Ismael Jordi, Vitali Kowaljow, Salome Jicia, Clémentine Margaine, Lisette Oropesa, Michele Pertusi, Golda Schultz und Lauri Vasar.

Im vergangenen Jahr kamen bei der Gala 450 000 Euro Reinerlös zusammen, die in die Arbeit der Aids-Stiftung flossen. Bekannt wurde die Benefiz-Gala durch ihren früheren prominenten Moderator Vicco von Bülow (Loriot), der 2011 starb.

Die Deutsche AIDS-Stiftung ist nach eigenen Angaben die größte AIDS-Hilfsorganisation Deutschlands. Seit 30 Jahren hilft sie Bedürftigen mit HIV und AIDS in Deutschland, unter anderem durch betreutes Wohnen, Arbeits- und Qualifizierungsmaßnahmen oder Genesungsreisen. In Deutschland leben rund 85 000 Menschen mit HIV oder AIDS. Darüber hinaus fördert die Stiftung seit dem Jahr 2000 ausgewählte internationale Hilfsprojekte im südlichen Afrika.

Ihr Kommentar zum Thema

Traditionelle Operngala zugunsten der Aids-Stiftung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige