Boulevard

„Verdächtiges Objekt“ in Queen-Residenz gefunden

Kriminalität

Mittwoch, 24. März 2021 - 18:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Edinburgh. Große Aufregung im Holyrood-Palast in Edinburgh, einer Residenz der Queen. Nach dem Fund eines „verdächtigen Objekts“ gab es eine Festnahme. Viele Fragen aber bleiben offen.

Polizeibeamte auf dem Gelände des Holyrood-Palasts. Foto: Andrew Milligan/PA Wire/dpa

Nach dem Fund eines „verdächtigen Objekts“ in der offiziellen Residenz von Queen Elizabeth II. (94) in Schottland hat die Polizei einen Mann festgenommen.

Ein Team der Kampfmittelbeseitigung sei angerückt und habe den Gegenstand gesichert, teilte die Polizei in Edinburgh mit. Weitere Details machten die Behörden zunächst nicht, auch nicht dazu, ob es sich um einen scharfen Sprengkörper handelte.

„Ein 39-jähriger Mann wurde in Verbindung mit dem Vorfall festgenommen. Es bestand keine Gefahr für die Öffentlichkeit, und die Ermittlungen zu den Umständen dauern an“, betonte die Polizei.

Die Königin hält sich seit Beginn der Corona-Pandemie gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz Philip (99) fast durchgehend in Schloss Windsor nahe London auf. In Schottland hat sie eine offizielle Residenz, den Holyrood-Palast in der Hauptstadt Edinburgh. Bei ihren Besuchen in dem nordbritischen Landesteil weilt die Monarchin aber meist in Schloss Balmoral, etwa 165 Kilometer nördlich.

© dpa-infocom, dpa:210324-99-956327/3

Ihr Kommentar zum Thema

„Verdächtiges Objekt“ in Queen-Residenz gefunden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha