Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

„Wer ist Daddy?“: Owen Wilson auf Vatersuche

Film

Montag, 12. Februar 2018 - 12:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Das Zusammenspiel von Owen Wilson und Ed Helms, die ein ungleiches Brüderpaar spielen, trägt wesentlich zum Charme dieser Komödie bei. Die beiden begeben sich auf Vatersuche.

Owen Wilson (r) als Kyle Reynolds, Glenn Close als Mutter Helen und Ed Helms als Peter Reynolds. Foto: Daniel McFadden/Warner Bros

Ein ungleiches erwachsenes Brüderpaar auf der Suche nach seinem leiblichen Vater: Owen Wilson (Kyle) und „Hangover“-Star Ed Helms (Pete) wühlen sich in der Hollywood-Komödie „Wer ist Daddy?“ durch die Vergangenheit ihrer Mutter.

Anzeige

Glenn Close spielt die Lebefrau, die nicht weiß, wer der Erzeuger ihrer Zwillinge ist. Über Jahre spinnt sie stattdessen Lügen über einen erfundenen Vater, der früh an Darmkrebs gestorben sein soll. Durch einen Zufall fliegt das aber auf und die Entdeckungsreise beginnt.

Inszeniert wurde die Komödie von „Hangover“-Kameramann Lawrence Sher, der damit sein Regiedebüt gibt.

Wer ist Daddy, USA, 113 Min, FSK ab 12, von Lawrence Sher mit Owen Wilson, Ed Helms und Glenn Close


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige