Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Boulevard

Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals gestorben

Musik

Mittwoch, 3. Juni 2020 - 22:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg/Las Palmas. Seine „Polonäse Blankenese“ durfte jahrelang auf keiner Schlagerparty fehlen. Nun ist Werner Böhm alias „Gottlieb Wendehals“ gestorben - auf Gran Canaria, wo er erst kürzlich aus Hamburg hingezogen war.

Werner Böhm ist tot. Foto: Jens Kalaene/dpa

Der als „Gottlieb Wendehals“ bekannte Sänger Werner Böhm („Polonäse Blankenese“) ist tot. Das bestätigte sein Management der Deutschen Presse-Agentur unter Berufung auf seine Frau Susanne Böhm.

„Bild“ zitierte sie mit den Worten: „Werner ist auf Gran Canaria friedlich eingeschlafen. Ich bin sehr traurig.“ Nach „Bild“-Informationen starb er in der Nacht zu Dienstag in seinem Apartment auf Gran Canaria - nur drei Tage vor seinem 79. Geburtstag. Dorthin war er laut „Bild“ Anfang des Jahres aus Hamburg gezogen.

Die Polonaise und das karierte Sakko waren seine unverwechselbaren Kennzeichen. Unter dem Künstlernamen Gottlieb Wendehals war Böhm einem Millionenpublikum bekannt. Seinen größten Hit landete der gelernte Dekorateur Anfang der 80er Jahre mit dem Schlager „Polonäse Blankenese“, in der immer wieder „die Löcher aus dem Käse“ fliegen.

Böhm war von 1981 bis 1989 mit Schlagersängerin Mary Roos verheiratet. 1995 heiratete er Susanne Böhm.

© dpa-infocom, dpa:200603-99-296580/2

Ihr Kommentar zum Thema

Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals gestorben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha