Boulevard

Wincent Weiss an der Spitze der Album-Charts

Musik

Freitag, 14. Mai 2021 - 16:24 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Baden-Baden. Der Sänger aus Schleswig-Holstein hat sich selbst übertroffen. Mit seinem Album „Vielleicht irgendwann“ stieg er auf der Eins ein. Bei den Singles muss Nathan Evans („Wellerman“) den Thron räumen.

Der deutsche Popsänger Wincent Weiss ist an der Spitze angekommen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mit seinem neuen Album „Vielleicht Irgendwann“ hat der Popsänger Wincent Weiss erstmals die Spitze der deutschen Album-Charts erobert.

Die Vorgängeralben „Irgendwas gegen die Stille“ (2017) und „Irgendwie anders“ (2019) hatten bereits die Positionen drei und zwei erreicht, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. Der 28-jährige Musiker aus Bad Oldesloe setzte sich gegen 22 weitere Neuzugänge durch.

Auf den nächsten Plätzen der Album-Charts folgen die „Sing meinen Song“-Künstler („Das Tauschkonzert, Vol. 8“), Altmeister Van Morrison („Latest Record Project, Vol. 1“), das Rap-Duo Fatoni & Edgar Wasser („Delirium“) sowie der britische Blues- und Soulsänger Rag'n'Bone Man („Life By Misadventure“).

In den Single-Charts musste Nathan Evans („Wellerman“) den Spitzenplatz an das Hip-Hop-Gespann 187 Strassenbande, Bonez MC & Frauenarzt („Extasy“) abgeben und ist nun Zweiter. Die Top Drei komplettiert der Rapper Jamule mit „Liege wieder wach“.

© dpa-infocom, dpa:210514-99-600083/2

Ihr Kommentar zum Thema

Wincent Weiss an der Spitze der Album-Charts

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha