Boulevard

ZDF-Intendant Thomas Bellut hört 2022 auf

Medien

Dienstag, 2. März 2021 - 10:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mainz. Seit fast zehn Jahren leitet Thomas Bellut als Indentant das Zweite Deutsche Fernsehen. Für eine dritte Amtszeit steht er im nächsten Jahr nicht mehr zur Verfügung

Thomas Bellut, Intendant des Zweiten Deutschen Fernsehens, macht 2022 Schluss. Foto: Andreas Arnold/dpa

ZDF-Intendant Thomas Bellut wird sich nicht um eine dritte Amtszeit bewerben. Das teilte der öffentlich-rechtliche Sender auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag in Mainz mit. Damit hört Bellut nach seiner zweiten Amtszeit im März 2022 auf.

Der 65-Jährige steht seit März 2012 an der Spitze des Zweiten Deutschen Fernsehens. Bellut sagte: „Die kommenden 12 Monate bieten noch zahlreiche Herausforderungen: Corona, Digitalisierung, die Finanzausstattung des ZDF, die Wahlberichterstattung, um nur einige zu nennen. Am 15. März 2022 ist es dann nach 40 spannenden Jahren im Mediengeschäft Zeit für einen neuen Lebensabschnitt.“ Der Intendant wird vom Fernsehrat auf die Dauer von fünf Jahren gewählt.

Als Intendant ist Bellut für die gesamten Geschäfte des ZDF samt der Gestaltung der Programme verantwortlich. Für das ZDF sind rund 3500 fest angestellte Mitarbeiter tätig.

© dpa-infocom, dpa:210302-99-652010/2

Ihr Kommentar zum Thema

ZDF-Intendant Thomas Bellut hört 2022 auf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha