Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

14 Jahre Haft nach tödlicher Attacke mit Samuraischwert

Prozesse

Montag, 27. Juli 2020 - 15:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Stuttgart. Mord auf offener Straße mit einem Samuraischwert: Ein Mann in Stuttgart ist zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden - und muss in die Psychiatrie.

Der Verurteilte muss für 14 Jahre ins Gefängnis. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Nach einer tödlichen Attacke mit einem Samuraischwert auf offener Straße ist der Täter in Stuttgart zu 14 Jahren Haft wegen Mordes verurteilt worden. Außerdem ordnete das Landgericht die Unterbringung des Mannes in einem psychiatrischen Krankenhaus an.

Der Richter sprach von einer „schrecklichen und zutiefst verachtenswerten Tat“. Nach Einschätzung der Verteidiger war der Mann bei der Tat im Juli vergangenen Jahres schuldunfähig, deshalb hatten sie Freispruch gefordert. Außerdem müsse der Angeklagte in einer Psychiatrie untergebracht werden. Die Staatsanwaltschaft hatte neben einer Therapie auf 13 Jahre Haft wegen Mordes plädiert.

Während die Beweise unter anderem wegen Handyvideos eindeutig waren, blieb das Motiv auch nach den Zeugenaussagen unklar. Ein Gutachter hatte den Angeklagten wegen Wahnvorstellungen als vermindert schuldfähig eingeordnet.

© dpa-infocom, dpa:200727-99-941323/3

Ihr Kommentar zum Thema

14 Jahre Haft nach tödlicher Attacke mit Samuraischwert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha