In- und Ausland

Agenturen: Moskauer Börse bleibt bis 8. März geschlossen

Konflikte

Freitag, 4. März 2022 - 11:44 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Moskau. Die Talfahrt des Rubel bleibt ungebremst, russische Anteilsscheine verlieren dramatisch an Wert. Die Börse in Moskau setzt den Handel deshalb weiter aus.

Angesichts des anhaltenden Wertverlustes bleibt die Börse in Moskau weiter geschlossen. Foto: Sven Hoppe/dpa

Die Moskauer Aktienbörse bleibt angesichts des Ukraine-Krieges Agenturberichten zufolge mindestens bis einschließlich Dienstag geschlossen. Dies berichteten die US-Agentur Bloomberg und die russische Tass am Freitagmorgen unter Berufung auf die Börse.

Seit dem letzten Öffnungstag der Moskauer Börse am Freitag vor einer Woche haben an der Londoner Börse gelistete Anteilsscheine russischer Unternehmen laut Bloomberg über 90 Prozent ihres Werts verloren, bevor sie am Donnerstag vom Handel ausgesetzt wurden.

Auch etliche börsengehandelte Indexfonds mit russischen Werten werden derzeit nicht gehandelt. Zudem wollen einige globale Indexanbieter wie MSCI russische Titel aus ihren Indizes verbannen.

© dpa-infocom, dpa:220304-99-381856/2

Ihr Kommentar zum Thema

Agenturen: Moskauer Börse bleibt bis 8. März geschlossen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha