Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Air Berlin Maschine blockiert Landebahn auf Sylt

Notfälle

Sonntag, 1. Oktober 2017 - 09:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Sylt. Nach der missglückten Landung einer Air-Berlin-Maschine auf Sylt hat das Bundesamt für Flugunfalluntersuchung die Ermittlungen übernommen. Heute soll entschieden werden, ob das Flugzeug weggeschleppt und der Flughafen den regulären Betrieb wieder aufnehmen kann.

Das Flugzeug von Air Berlin am Flughafen von Sylt auf einer Wiese. Foto: Jörg Elias/Feuerwehr Westerland

Eine Air Berlin Maschine aus Düsseldorf war am Samstagmorgen erst 50 Meter hinter der Landebahn zum Stehen gekommen. Verletzt wurde niemand.

Anzeige

Allerdings blockierte die Maschine vom Typ Airbus A320 seit dem Vorfall die Hauptpiste des Flughafens auf der Ferieninsel. Der Flugbetetrieb wurde eingestellt. Auch am Sonntag ist laut der Internetseite des Flughafens bereits eine Verbindung gestrichen worden.

Die Maschine stand nach Angaben des Sprechers seit dem Vorfall auf dem Rasen hinter der Landebahn. Aufgrund des andauernden Regens sei die Maschine über Nacht noch weiter in das nasse Erdreich abgesackt. Für die Bergung sei schweres Gerät erforderlich. Dafür werde ein Spezialunternehmen gebraucht, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige