In- und Ausland

Aktien von ProSiebenSat.1 und RTL im Sturzflug

Medien

Dienstag, 29. August 2017 - 11:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Die schwache Entwicklung der Fernsehwerbung hat die Aktien von ProSiebenSat.1 und RTL am Dienstag einbrechen lassen. Papiere des Münchner TV-Konzerns fielen an der Börse um 14 Prozent auf das tiefste Niveau seit vier Jahren zurück. Konkurrent RTL verlor 8 Prozent und landete damit ebenfalls auf einem Vierjahrestief.

ProSiebenSat.1 hatte überraschend mitgeteilt, dass der Umsatz seiner Fernsehsender im laufenden Quartal im einstelligen Prozentbereich schrumpfe. Foto: Sven Hoppe/dpa

ProSiebenSat.1 hatte am Montagabend überraschend mitgeteilt, dass der Umsatz seiner Fernsehsender im laufenden Quartal im einstelligen Prozentbereich schrumpfe. Das Unternehmen erwartet im vierten Quartal zwar eine deutliche Verbesserung, aber der deutsche TV-Werbemarkt dürfte im Gesamtjahr 2017 nur noch auf Vorjahresniveau liegen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.