Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Aktivisten: Türkische Armee rückt in syrisches Afrin ein

Konflikte

Sonntag, 18. März 2018 - 08:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Istanbul. Fast zwei Monate nach Beginn der Militäroffensive gegen die Kurdenmiliz YPG in Nordwestsyrien ist die türkische Armee nach Angaben von Aktivisten in die Stadt Afrin vorgedrungen.

Panzer der türkischen Armee in Afrin, Syrien. Die Türkei sieht die YPG wegen ihrer engen Verbindungen zur verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK als Terrororganisation. Foto: XinHua/Archiv

Türkische Soldaten und verbündete Rebellen hätten bereits zwei Bezirke der Stadt eingenommen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonntag mit. Der Sender CNN Türk berichtete, türkische Einheiten seien vom Südosten aus in die Stadt eingedrungen. Eine Bestätigung von türkischer oder kurdischer Seite gab es zunächst nicht.

Anzeige

In den vergangenen Tagen waren angesichts der türkischen Offensive Zehntausende Menschen aus Afrin geflohen.

Die Türkei hatte den Militäreinsatz gegen die YPG am 20. Januar begonnen. Sie sieht die YPG wegen ihrer engen Verbindungen zur verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK als Terrororganisation. Die PKK steht in der Türkei, Europa und den USA auf der Terrorliste. Die YPG dagegen ist wichtiger Partner der USA im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS).

Ihr Kommentar zum Thema

Aktivisten: Türkische Armee rückt in syrisches Afrin ein

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige