In- und Ausland

Albaniens Regierungschef kämpft um dritte Amtszeit

Wahlen

Sonntag, 25. April 2021 - 09:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Tirana. Politisch ist Albanien tief gespalten, Korruption und Armut erschweren den Bürgern das Leben. Nun kämpft Regierungschef Rama, von der Opposition des Wahlbetrugs bezichtigt, um eine dritte Amtszeit.

Anhänger der sozialistischen Partei Albaniens bei einer Wahlkampfveranstaltung. Foto: Visar Kryeziu/AP/dpa

In Albanien hat die Parlamentswahl begonnen. Rund 3,6 Millionen Bürger sind dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. In den Meinungsumfragen liegt die Sozialistische Partei (PS) von Ministerpräsident Edi Rama vorne.

Nach fast acht Jahren an der Macht geht es für ihn um eine dritte Amtszeit in Folge. Das kleine Balkanland ist politisch tief gespalten, die verfeindeten Lager sprechen einander die Daseinsberechtigung ab. Die national- konservative Demokratische Partei (PD) wirft Rama Wahlbetrug und Korruption vor. Sie boykottiert zusammen mit der kleineren Sozialistischen Bewegung für Integration (LSI) seit mehr als zwei Jahren das Parlament.

Die Opposition, die auch die Kommunalwahlen im Jahr 2019 boykottierte, nimmt aber an dieser Wahl wieder teil. Albanien war bis Anfang der 1990er-Jahre eine stalinistische Diktatur. Seitdem hat sich das Land grundlegend verändert, pluralistische und marktwirtschaftliche Verhältnisse hielten Einzug. 2009 wurde es Nato-Mitglied. Für den Beginn von EU-Beitrittsgesprächen erteilten die Staats- und Regierungschefs der Union im Vorjahr grünes Licht.

Zugleich erschweren eine ineffiziente Verwaltung, Korruption und eine hohe Abwanderung das Leben der Bürger. Regierungschef Rama, der immer wieder Verbesserungen verspricht, neigt zu einem autoritären Regierungsstil. Wahlprogramme legten weder seine Sozialisten noch die Oppositionsparteien vor.

Die Wahllokale schließen um 19.00 Uhr. Danach sollen Ergebnisse von Wahltagsbefragungen veröffentlicht werden. Erste offizielle Ergebnisse sollen in den Nachtstunden vorliegen.

© dpa-infocom, dpa:210425-99-342862/2

Ihr Kommentar zum Thema

Albaniens Regierungschef kämpft um dritte Amtszeit

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha