In- und Ausland

Allianz stellt aktuelle Vermögensstudie vor

Finanzen

Mittwoch, 26. September 2018 - 05:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Wie reich sind die privaten Haushalte rund um den Globus? Antworten auf diese Frage gibt heute der Versicherer Allianz. In Frankfurt stellten Volkswirte des Konzerns ihre Vermögensstudie für das Jahr 2017 vor.

Ein Ausflugsboot fährt in Zürich auf der Limmat am Großmünster vorbei in Richtung Zürichsee. Im „Global Wealth Report“ 2016 waren die Schweizer mit 268.840 Euro pro Kopf am wohlhabendsten. Foto: Gaetan Bally/EPA/KEYSTONE

Der jährliche „Global Wealth Report“ wertet Daten für 53 Staaten aus. Berücksichtigt werden Bargeld, Bankeinlagen und Wertpapiere sowie Ansprüche gegenüber Versicherungen und Pensionsfonds, nicht jedoch Immobilien. Ein Jahr zuvor hatte vor allem der Boom an den Börsen die Brutto-Geldvermögen gemehrt. Gemessen an diesem Wert waren seinerzeit die Schweizer mit 268.840 Euro pro Kopf am wohlhabendsten, gefolgt von den US-Amerikanern (221.690 Euro) und den Dänen (146.490 Euro).


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.