In- und Ausland

Anschlag auf BVB: Angeklagter gesteht Tat

Prozesse

Montag, 8. Januar 2018 - 10:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund. Im Prozess um den Splitterbombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund hat der Angeklagte die Tat gestanden, aber jede Tötungsabsicht bestritten.

Mit drei Bomben soll Sergej W. versucht haben, Spieler von Borussia Dortmund zu töten. Der Angeklagte bestreitet das. Foto: Marcel Kusch

„Ich bedauere mein Verhalten zutiefst“, sagte der 28-jährige Sergej W. vor dem Dortmunder Schwurgericht.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.