Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

„Astro_Alex“ Gerst startet zur Raumstation ISS

Raumfahrt

Mittwoch, 6. Juni 2018 - 05:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Baikonur. Vier Jahre nach seiner ersten Weltraummission bricht der deutsche Astronaut Alexander Gerst zu seiner zweiten Expedition ins All auf.

Alexander Gerst grüßt nach einer Pressekonferenz im kasachischen Baikonur. Foto: Dmitri Lovetsky/AP

Heute (13.12 UHR MESZ) startet „Astro_Alex“ mit einer Sojus-Rakete vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan zu seiner Mission „Horizons“ (Horizonte) auf der Internationalen Raumstation (ISS). Dort soll der Astronaut der Europäischen Weltraumorganisation (Esa) im Herbst als erster Deutscher das Kommando übernehmen. Gerst hatte schon 2014 rund sechs Monate auf der ISS verbracht.

Anzeige

Der Flug zur ISS soll zwei Tage dauern. Mit Gerst starten der russische Kampfpilot Sergej Prokopjew und die US-Ärztin Serena Auñón-Chancellor. Die drei sollen gut ein halbes Jahr auf dem Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde leben und forschen. Im All erwarten sie die US-Astronauten Andrew Feustel und Richard Arnold sowie der Kosmonaut Oleg Artjemjew.

Gut zweieinhalb Jahre haben Alexander Gerst (r) und seine Kollegen, der russische Kampfpilot Sergej Prokopjew (M) und die US-Ärztin Serena Auñón-Chancellor, für die Reise ins All trainiert. Foto: Dmitri Lovetsky/AP

Alexander Gerst vor seinem Abschlusstraining. „Jeder, der schon einmal im Weltall war, will noch einmal dorthin“, sagte Gerst Mitte Februar bei einer PK im Quartier der Nasa. Foto: Pavel Golovkin/AP

Noch ein letzter Plausch mit der Bundeskanzlerin vor dem Start. Angela Merkel besuchte Alexander Gerst im Europäischen Astronautenzentrum in Köln. Foto: Oliver Berg

Mit Gott ins Weltall: Ein orthodoxer Priester segnet im kasachischen Baikonur die Sojus FG, mit der Alexander Gerst ins Weltall fliegt. Foto: Dmitri Lovetsky, AP

Und hier geht es hin: Die Internationale Raumstation (ISS) mit dem angedockten europäischen Wissenschaftslabor Columbus (Mitte unten links) in der Erdumlaufbahn. Foto: Nasa

Alexander Gerst (m.) fliegt nicht alleine - mit von der Partie sind auch Serena Aunon-Chancellor (USA., l.) und der russische Kosmonaut Sergej Prokopjew. Foto: Pavel Golovkin, AP

Ihr Kommentar zum Thema

„Astro_Alex“ Gerst startet zur Raumstation ISS

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige