In- und Ausland

Asylentscheidungs-Verbot für Bremer Bamf-Außenstelle

Migration

Mittwoch, 23. Mai 2018 - 13:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat als Konsequenz aus der Affäre um unrechtmäßige Asylentscheide in Bremen der dortigen Außenstelle des Flüchtlingsbundesamtes (Bamf) bis auf weiteres verboten, über Anträge von Flüchtlingen zu entscheiden.

Horst Seehofer zu Beginn einer Sitzung des Bundeskabinetts im Bundeskanzleramt. Foto: Bernd von Jutrczenka

Das teilte das Ministerium am Mittwoch mit.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.