Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Bali: Flughafen wegen Vulkanasche bleibt geschlossen

Vulkane

Mittwoch, 29. November 2017 - 07:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Jakarta. Der tropische Zyklon „Cempaka“ treibe Vulkanasche des Mount Agung auf einer Höhe von gut 7600 Metern in südwestliche Richtung, so der Sprecher. Es wird unter anderem befürchtet, dass die Asche die Triebwerke der Flugzeuge beschädigen könnte.

Ein Mann in Karangasem auf Bali baden. Im Hintergrund spuckt der Vulkan Mount Agung Rauch und Asche. Foto: Donal Husni

Wegen eines drohenden Vulkanausbruchs bleibt der internationale Flughafen der Ferieninsel Bali auch am Mittwoch noch geschlossen. Die Schließung des Airports nahe der Hauptstadt Denpasar gelte zunächst bis 7.00 Uhr (Ortszeit) am Donnerstmorgen.

Das sagte Katastrophenschutzsprecher Sutopo Nugroho. Nach wie vor sitzen mehrere Tausende Urlauber auf Bali fest, darunter nach Schätzungen auch mehrere hundert Deutsche. Heftiger Regen im Zuge des Zyklons „Cempaka“ habe zudem zu Überschwemmungen und Erdrutschen geführt. Dabei seien auf der Hauptinsel Java in dieser Woche bereits elf Menschen ums Leben gekommen, sagte Sutopo.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.