Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Bayerns Landtag will Söder zum Ministerpräsidenten wählen

Regierung

Freitag, 16. März 2018 - 05:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Knapp drei Tage nach dem Rücktritt von Horst Seehofer will der bayerische Landtag Markus Söder (beide CSU) zum neuen Ministerpräsidenten wählen. Zu der Sondersitzung wird auch der neue Bundesinnenminister Seehofer in München erwartet.

Markus Söders Wahl zum neuen bayerischen Ministerpräsidenten gilt als Formsache. Foto: Lino Mirgeler

„Ich hoffe, dass Horst Seehofer kommt; so weit ich höre, ist das so“, sagte Söder der Deutschen Presse-Agentur in München. Seehofer war mit Ablauf des vergangenen Dienstags als Ministerpräsident zurückgetreten, er wurde bereits am Mittwoch in Berlin zum neuen Bundesinnenminister der großen Koalition ernannt. Sein Abgeordnetenmandat im Landtag will Seehofer nach eigener Aussage aber erst im Laufe des Aprils abgeben.

Da die CSU in dieser Legislatur mit 101 der 180 Abgeordneten die absolute Mehrheit im Landesparlament stellt, gilt die Wahl Söders als reine Formsache. Um gewählt zu werden, braucht Söder im ersten Wahlgang die Mehrheit der abgegebenen Stimmen: Sollten alle Abgeordneten anwesend seien, wären dies 91.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.