Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Bildungsstudie zeigt Niveau bei Deutschlands Grundschülern

Bildung

Freitag, 13. Oktober 2017 - 05:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Eine neue große Bildungsstudie zeigt heute in Berlin das Bildungsniveau der Grundschüler in Deutsch und Mathematik. In der Studie „IQB-Bildungstrend 2016“ wird ein Bundesländer-Vergleich unter anderem zu Lesen, Orthografie und Mathematik präsentiert.

Unterricht in einer Grundschule. Der „IQB-Bildungstrend 2016“ untersucht das Kompetenzniveau in den Fächern Deutsch und Mathematik der 4. Jahrgangsstufe. Foto: Peter Steffen

Sie wurde im Auftrag der Kultusminister der Länder vom Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen der Humboldt-Universität zu Berlin erstellt.

Anzeige

Die Studie untersucht das Kompetenzniveau in den Fächern Deutsch und Mathematik der 4. Jahrgangsstufe. Zehntausende Schülerinnen und Schüler aus 1500 Schulen nahmen an der Studie teil. Vorgestellt wird sie im Rahmen einer Sitzung der Kultusministerkonferenz.

Die Studie zeigt laut baden-württembergischen Medienberichten, dass das Bildungsniveau vom Jahr 2011 auf 2016 in ganz Deutschland massiv gesunken ist - vor allem in zwei Bundesländern: Bremen und Baden-Württemberg. Das berichteten die „Heilbronner Stimme“ und der „Mannheimer Morgen“ am Donnerstag unter Berufung auf Südwest-Regierungskreise. Auch die „Südwest Presse“ berichtete darüber. In Stuttgart verlangten die oppositionellen SPD und FDP bereits nachdrücklich Maßnahmen zur Stärkung der Grundschulen.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige