Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Bremer SPD hält Rot-Grün-Rot für Modell für den Bund

Regierung

Samstag, 6. Juli 2019 - 11:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bremen. Bremen steht kurz vor einem Regierungsbündnis von SPD, Grünen und Linken - erstmals in Westdeutschland. Auf ihrem Landesparteitag machen die Genossen deutlich: Die Zusammenarbeit wäre auch etwas für die Bundespolitik.

Die Bremer SPD-Landesvorsitzende Sascha Karolin Aulepp. Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Eine rot-grün-rote Landesregierung in Bremen hätte aus Sicht der Bremer Landes-SPD Signalwirkung weit über den Stadtstaat hinaus.

„Rot-Grün-Rot ist ein Aufbruch, ein Neuanfang. Wir wollen gemeinsam gesellschaftliche Mehrheiten mitte-links zum Tragen bringen, auch in Westdeutschland“, sagte SPD-Landeschefin Sascha Karolin Aulepp am Samstag bei einem Landesparteitag.

„Das wird natürlich mit Spannung von sehr vielen auch außerhalb Bremens beobachtet und könnte durchaus als Modellcharakter für den Bund dienen“, betonte Aulepp.

Sie halte es für dringend erforderlich, dass es für die SPD auf Bundesebene möglichst schnell zumindest eine Regierungsoption jenseits der Koalition mit der CDU gebe. Der Parteitag stimmt am Samstag über den Entwurf eines rot-grün-roten Koalitionsvertrags ab.

Ihr Kommentar zum Thema

Bremer SPD hält Rot-Grün-Rot für Modell für den Bund

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha