In- und Ausland

Bundespräsident Steinmeier besucht Dresden und Chemnitz

Bundespräsident

Donnerstag, 1. November 2018 - 05:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dresden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht heute Sachsen. Auf dem Programm stehen Gespräche unter anderem mit Bürgern in Dresden und in Chemnitz.

Spannungsgeladenes Chemnitz: Bundespräsident Steinmeier besucht die sächsische Stadt, die für so viele Schlagzeilen gesorgt hat. Foto: Ralf Hirschberger

In Chemnitz war es im Spätsommer nach einem Totschlag mutmaßlich von Asylbewerbern an einem Deutschen zu Protesten und rechtsextremen Ausschreitungen gekommen, die auch international Aufsehen erregt hatten.

In Dresden will sich Steinmeier zunächst im Deutschen Hygiene-Museum die Ausstellung „Rassismus. Die Erfindung von Menschenrassen“ anschauen. Danach ist eine Diskussion mit Schülern der zwölften Klasse eines Zwickauer Gymnasiums über das Thema Rassismus geplant.

Mit dabei sind auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP). In Chemnitz will das Staatsoberhaupt das Gespräch mit Bürgern, Gastronomen und Einzelhändlern der Innenstadt suchen, um sich über die aktuelle Lage in der Stadt zu informieren.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.