Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Bundestag verlängert Anti-IS-Mission der Bundeswehr

Verteidigung

Donnerstag, 22. März 2018 - 20:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die Ausbildungsmission der Bundeswehr im Kampf gegen den IS im Irak wird auf das ganze Land ausgeweitet. Der Bundestag stimmte am Donnerstagabend mit den Stimmen der großen Koalition für das neue Mandat für die Beteiligung im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hört Redebeiträge zum Bundeswehreinsatz zur Stabilisierung Iraks im Bundestag. Foto: Christophe Gateau

359 Abgeordnete stimmten dafür, 218 dagegen, 79 enthielten sich. Bisher ist der Ausbildungseinsatz auf die Kurdenregion im Norden des Landes beschränkt. Zudem werden im Kampf gegen den IS die Aufklärungsflüge deutscher „Tornados“ von Jordanien aus fortgesetzt.

Linke, Grüne und AfD stimmten dagegen, die FDP enthielt sich. Die Opposition befürchtet, die Bundeswehr könnte im Konflikt zwischen Kurden und irakischer Zentralregierung zwischen die Fronten geraten.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.