In- und Ausland

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer sucht das Gespräch mit der CSU

Parteien

Samstag, 5. Januar 2019 - 05:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Seeon. Die CDU hat die Neuaufstellung schon hinter sich, die CSU noch vor sich. Darüber, wie es mit der zuletzt oft zerstrittenen Union nun weitergeht, wird Merkel-Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer heute mit der bayerischen Schwesterpartei diskutieren.

Gemeinsam mit CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer will die CSU-Landesgruppe über die generelle Neuausrichtung von CDU und CSU sprechen. Foto: Lino Mirgeler

Mit Gesprächen mit der neuen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer beendet die CSU-Landesgruppe im Bundestag heute im oberbayerischen Kloster Seeon ihre Klausur.

Zunächst wollen die Bundestagsabgeordneten mit dem Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahl, Manfred Weber, über den anstehenden Wahlkampf sprechen. Weber ist auch stellvertretender CSU-Vorsitzender. Er hatte am Donnerstag bereits am Gespräch mit dem irischen Premierminister Leo Varadkar teilgenommen.

Gemeinsam mit Kramp-Karrenbauer will die Landesgruppe über die Europawahl und ihre Bedeutung für die Union sprechen, außerdem über die generelle Neuausrichtung von CDU und CSU.

Die beiden Unionsparteien planen für den Wahlkampf ein gemeinsames Wahlprogramm. Wegen der personellen Neuaufstellung an den Spitzen beider Parteien wird derzeit hinter den Kulissen an neuen Arbeitsabläufen gearbeitet. Mit Kramp-Karrenbauer und dem designierten CSU-Chef Markus Söder werden künftig beide Parteichefs nicht mehr dem Bundeskabinett angehören.

Am 19. Januar will die CSU bei einem Sonderparteitag den Nachfolger von Parteichef Horst Seehofer wählen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.