Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

CSU droht unverändert Verlust der absoluten Mehrheit

Wahlen

Donnerstag, 28. Juni 2018 - 10:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Die CSU muss inmitten ihres Asylstreits mit der CDU weiter um die absolute Mehrheit bei der Landtagswahl im Herbst bangen. Leicht aufwärts geht es für die AfD.

Schlecht für Söder: Von der unionsinternen Auseinandersetzung beim Thema Migration scheint die AfD zu profitieren. Foto: Peter Kneffel

Laut einer aktuellen Bayern-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa für die „Bild“-Zeitung kommen die Christsozialen auf 41 Prozent. Sie verlieren demnach im Vergleich zur Befragung im April einen Prozentpunkt.

Anzeige

Von der unionsinternen Auseinandersetzung scheint die AfD zu profitieren. Sie legt um einen Punkt auf 14 Prozent zu und hat damit die Sozialdemokraten überholt. SPD und Grüne bleiben laut der Erhebung unverändert bei 13 Prozent. Die Freien Wähler kämen erneut auf 6 Prozent, wenn schon am kommenden Sonntag gewählt werden würde. Die Linke würde mit 3 Prozent den Einzug in den Landtag verpassen. Die FDP muss zwei Prozentpunkte abgeben und erreicht in der Umfrage 5 Prozent. Die CSU wäre damit bei der Bildung einer neuen Landesregierung auf einen Koalitionspartner angewiesen.

Ihr Kommentar zum Thema

CSU droht unverändert Verlust der absoluten Mehrheit

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige