In- und Ausland

CSU will Programmieren und digitale Wirtschaft in der Schule

Parteien

Sonntag, 3. Januar 2021 - 00:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die Digitalisierung ist in den wenigsten Schulen in Deutschland vollends angekommen. Geht es nach der CSU, soll sich das in einigen Punkten künftig ändern.

Schüler und Schülerinnen mit Laptops im Unterricht. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild/Archiv

Die CSU im Bundestag fordert Reformen des Bildungswesens, um Schulen und Schüler besser fit zu machen für die digitale Welt.

„In ganz Deutschland muss es flächendeckend die Fächer Programmieren und digitale Wirtschaft geben“, heißt es in einer Beschlussvorlage für die CSU-Landesgruppen-Klausur am 6. und 7. Januar, über die die „Welt am Sonntag“ berichtet. Zudem müsse jedes Fach auch digital unterrichtet werden können.

Nötig sei ein nationaler Bildungsgipfel von Bund und Ländern zur Digitalisierung. „Es ergibt keinen Sinn, dass jedes Land eine eigene Server- und Cloudlösung entwickelt. Dass der Bund hier unterstützt, ist richtig und notwendig“, heißt es im Papier. „Wahr ist aber auch, dass vieles zu langsam oder in zu geringem Maße vor Ort ankommt. Wir wollen deshalb, dass zukünftig Bundesförderungen mit klaren Zeitvorgaben zur Umsetzung verknüpft werden.“

© dpa-infocom, dpa:210103-99-879025/3

Ihr Kommentar zum Thema

CSU will Programmieren und digitale Wirtschaft in der Schule

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha