In- und Ausland

Coronavirus: Zahl der Infektionen in China steigt auf 324

Krankheiten

Mittwoch, 22. Januar 2020 - 03:08 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Peking. Die Zahl der Infektionen steigt. Und mit der gerade laufenden Reisewelle zum chinesischen Neujahrsfest wächst die Gefahr einer Ausbreitung des Virus weiter.

Reisende mit Atemschutzmasken gehen durch den Bahnhof Hankou in der chinesischen Stadt Wuhan. Foto: Uncredited/CHINATOPIX/AP/dpa

Nach dem Ausbruch der Lungenkrankheit in China ist die Zahl der bestätigten Fälle auf 324 gestiegen. Wie das Staatsfernsehen berichtete, wurde das neuartige Virus in bislang 14 Provinzen nachgewiesen.

Neue Angaben zu Opfern gab es zunächst nicht. Am Vortag hatten die Behörden von gleich drei neuen Todesfällen berichtet, womit die Zahl der Opfer seit Ausbruch der Krankheit auf sechs gestiegen war.

Mit der gerade laufenden Reisewelle zum chinesischen Neujahrsfest am kommenden Samstag wächst die Gefahr einer Übertragung des Virus. Bei der größten jährlichen Völkerwanderung sind einige Hundert Millionen Chinesen unterwegs.

Gesundheitsexperte warnten vor besonders ansteckenden Patienten, die das Virus schneller streuen könnten. Fälle der so genannten „Super-Spreader“ hatte es in China auch während der Sars-Pandemie gegeben, der 2002/2003 rund 800 Menschen in China zum Opfer gefallen waren.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.