Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Dax behauptet sich trotz Virus-Befürchtungen

Börsen

Montag, 3. Februar 2020 - 09:19 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Nach der schwachen Vorwoche hat sich der deutsche Aktienmarkt zunächst stabilisiert. Der Dax notierte im frühen Handel 0,42 Prozent höher bei 13.036,71 Punkten.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Für den MDax mit den mittelgroßen deutschen Werten ging es um 0,16 Prozent auf 28.029,51 Zähler hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,4 Prozent.

Das Coronavirus sorgt die Anleger aber auch weiter: In China sind inzwischen mehr Menschen daran verstorben als an der Sars-Pandemie vor 17 Jahren. Infektionen und Todesfälle steigen weiter an. An Chinas Festlandsbörsen wurde nach der virusbedingt verlängerten Feiertagspause wieder gehandelt - mit dem erwartet deutlichen Kursrutsch zum Auftakt. Die chinesische Notenbank versuchte zu stützen, und griff dem Finanzsystem des Landes mit einer Geldspritze und einer Zinssenkung unter die Arme.

Ihr Kommentar zum Thema

Dax behauptet sich trotz Virus-Befürchtungen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha