In- und Ausland

Dax bleibt bei 11.900 Punkten auf Richtungssuche

Börsen

Freitag, 12. April 2019 - 09:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Der Dax ist am Morgen nicht auf Touren gekommen. Wie schon in den vergangenen Tagen pendelte der Leitindex im frühen Handel um die Marke von 11.900 Punkten. Zuletzt lag er mit 0,34 Prozent im Minus bei 11.894,60 Punkten.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen

Für die zu Ende gehende Woche zeichnet sich damit ein Rücksetzer um knapp 1 Prozent ab. Vor den am Mittag erwarteten Quartalszahlen der US-Großbanken JPMorgan und Wells Fargo, die in den USA die nächste Runde der Unternehmensberichte einläuten, hielten sich Anleger zurück. „Die Ergebnisse der Großbanken gelten als Indikator, da ihre Entwicklung tendenziell die Konjunkturerwartungen der Anleger widerspiegelt“, sagte Marktexperte Martin Siegert von der LBBW.

Ähnlich wie dem Dax fehlte auch anderen Indizes am Freitag der Schwung. Der MDax gab am Freitag um 0,08 Prozent auf 25.231,31 Punkte nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx verlor 0,25 Prozent auf 3426,85 Punkte.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.