Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Dax fällt Richtung Marke von 13.000 Punkten

Börsen

Mittwoch, 23. Mai 2018 - 10:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Belastet von unerwartet schwachen deutschen Einkaufsmanagerindizes hat der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte wieder den Rückwärtsgang eingelegt.

Im Schriftzug "DAX" spiegelt sich die große Anzeigetafel mit dem bis dahin erreichten Kursverlauf im Handelssaal der Börse in Frankfurt. Foto: Christoph Schmidt

Zudem verunsicherten Äußerungen von US-Präsident Donald Trump, wonach die Verhandlungen mit China wegen des Handelskonflikts erst am Anfang stünden. Ferner wurden das von Trump in Frage gestellte Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sowie die antieuropäische Haltung der neuen italienischen Regierung als Belastungsfaktoren genannt.

Anzeige

Der Dax fiel zwischenzeitlich unter die Marke von 13.000 Punkten und notierte zuletzt 1,17 Prozent tiefer bei 13.16,17 Zählern. Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, fiel um 0,84 Prozent auf 26.761,05 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax büßte 0,82 Prozent ein auf 2795,08 Punkte. Für den Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,11 Prozent auf 3547,59 Punkte abwärts.

„Mit Italien, Korea und der Türkei haben wir drei Brennpunkte gleichzeitig. Bis jetzt haben die Anleger recht entspannt reagiert, doch die Nervosität nimmt zu“, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC Partners. Wenn das Treffen zwischen Trump und Kim Jong Un wirklich scheitern sollte, stünde wieder alles auf Anfang. Da aus Italien weiterhin Neuigkeiten zur Finanzierung der hohen Ausgaben fehlten, reagierten die Investoren zu Recht nervös.

„Italien ist groß genug und verschuldet genug, um eine Eurokrise 2.0 im Alleingang auszulösen. Andere Länder wie Portugal und Griechenland werden bereits mitbestraft und müssen ebenfalls wieder höhere Zinsen bezahlen“, so Altmann.

Unter den Einzelwerten fielen die Aktien von CTS Eventim mit einem Kursgewinn von 0,7 Prozent an der MDax-Spitze positiv auf. Der Konzertveranstalter und Ticketverkäufer ist zum Jahresauftakt dank eines starken Tournee- und Festivalgeschäfts unerwartet kräftig gewachsen. Die Papiere von Pfeiffer Vacuum waren mit einem Anstieg von 1,1 Prozent Spitzenreiter im TecDax. Der Pumpenspezialist konkretisierte seine Prognose für 2018.

Ihr Kommentar zum Thema

Dax fällt Richtung Marke von 13.000 Punkten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige