In- und Ausland

Dax fängt sich nach Verlusten

Börsen

Dienstag, 10. Mai 2022 - 09:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Nach dem Rutsch auf ein Tief seit Mitte März zu Wochenbeginn hat sich der Dax am Dienstag gefangen. Die Abwärtstrenddynamik sei zu heftig gewesen, sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect-Bank.

Die DAX-Kurve im Handelssaal der Deutschen Börse in Frankfurt. Foto: Boris Roessler/dpa

Im frühen Handel legte der deutsche Leitindex um 1,2 Prozent auf 13.541 Punkte zu. Der MDax gewann 0,7 Prozent auf 28.011 Zähler. Der Eurozonen-Index EuroStoxx 50 stand 1,2 Prozent höher.

Marktbeobachter der Credit Suisse sehen derzeit ein „Extremlevel an Pessimismus“ und nennen dafür vier Gründe: Inflation, steigende Zinsen, Lieferkettenprobleme sowie geopolitische Krisen. Dabei seien die Aussichten für die Finanzmärkte gar nicht so schlecht, wie es scheine, zumindest für dieses Jahr. Die Credit-Suisse-Fachleute warnten vor „Panikverkäufen“.

© dpa-infocom, dpa:220510-99-226183/2

Ihr Kommentar zum Thema

Dax fängt sich nach Verlusten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha